Entwicklung des Lebens

Die ersten 13 Wochen – Das erste Trimenon

Eine Woche nach der Empfängnis schwimmt die befruchtete Eizelle in den Uterus. Sie ist etwa so groß wie eine Bleistiftspitze. In den ersten 4 Wochen entstehen aus dieser einen befruchteten Eizelle Millionen von Zellen, die sich auf wunderbare Weise differenzieren und zu einem menschlichen Organismus entwickeln.

Das Herz beginnt ab dem 20. Tag zu schlagen. Nach sechs Wochen ist der Embryo 15 mm groß. Im Laufe des 2. Monats entwickelt sich das Gesicht. Geruchs- und Geschmackszellen beginnen Reize aufzunehmen und das entstehende Gehirn verarbeitet erste Impulse. Die Finger- und Zehenglieder bilden sich aus;  Arme und Beine bewegen sich. Die ersten Nervenbahnen bilden sich aus und in jeder Minute entstehen etwa 100 000 Nervenzellen. Die Nabelschnur hat nun viel zu tun, sie liefert dem Embryo sauerstoff- und nährstoffreiches Blut. In der 12. Woche fangen die Nieren an Urin zu produzieren, den das Embryo ins Fruchtwasser ausscheidet.

 

14. – 27. Woche – Das zweite Trimenon

Ab dieser Zeit kann das Baby blinzeln, die Stirn runzeln und Grimassen schneiden. Der Körper und die Gliedmaßen, das Knochengerüst und die Organe sind schon bis in Einzelheiten ausgebildet.  Im Gehirn des Babys bilden sich Bereiche für Riechen, Schmecken, Sehen, Hören und Berührung.  Das Kind reagiert auf Geräusche und nimmt den Herzschlag der Mutter und ihre Stimme wahr. Etwa in der Mitte des 2. Trimenon kann eine Mutter die Bewegungen ihres Babys spüren. Mit 20 Wochen wiegt das Baby ca. 300 Gramm und ist 25 cm lang, was etwa der Größe einer Banane entspricht.  Ab der 24. Woche ist auch die Lunge funktionstüchtig.

 

28. – 40. Woche – Das dritte Trimenon

Das Baby wiegt etwa in der 28. Woche 1 Kilo. In den nächsten Wochen bis zur Geburt wird das Baby sein Gewicht noch verdreifachen und eine Fettschicht bilden, die seinen Körper in der Außenwelt wärmen wird. Außerdem werden die Knochen des Babys härter. Die Schädelplatten sind noch nicht zusammengewachsen, damit sich das Baby bei der Geburt leichter durch den Geburtskanal schieben kann.

Bildeindrücke

Ultraschallsequenz eines Babys  11 Wochen nach der Empfängnis

Schwangerschaft 3D (Animation)

Tagebuch eines Ungeborenen